ZIEL

Das Ziel des Theresienwerk e.V. ist es, das Leben und die Lehre der heiligen Therese von Lisieux, ihrer heiligen Eltern sowie der Dienerin Gottes Leonie Martin in den deutschsprachigen Ländern noch mehr bekannt zu machen. Diesem Ziele dienen die jährliche Wallfahrt nach Lisieux im August, zahlreiche Exerzitienkurse in den deutschsprachigen Ländern, die Übersetzung der Schriften der heiligen Therese in die deutsche Sprache, die Herausgebe und Verbreitung der theresianischen Literatur, Einkehrtage und Gebetskreise an verschiedenen Orten, der Rundbrief „Therese“ und die Homepage des Theresienwerk e.V..
 

  • Besondere Aktionen, wie die Reisen eines wertvollen Reliquienschreins der heiligen Therese durch Deutschland in den Jahren 2007 und 2008 sowie durch Österreich und die Schweiz in den Jahre 2015 und 2022 hatten eine große Ausstrahlung.
     

  • Da die heilige Therese im Jahre 1927 von Papst Pius XI. zur Missionspatronin ernannt wurde, ist die Unterstützung von Missionaren und Priesterstudenten in den Missionsländern eine weitere Aufgabe des Theresienwerks.
     

  • Viermal im Jahr erscheint unser Rundbrief „Therese“ in einer Auflage von 3500 Stück und wird an unsere Freunde und Mitglieder auch außerhalb Deutschlands versandt. Er bringt Aktuelles und Vertiefendes über die heilige Therese und ihre Heimat Lisieux.
     

  • Im Büro des Theresienwerks in Donauwörth besteht auch ein Archiv, in welchem alte und neue Bücher sowie Zeitschriften über die heilige Therese aufbewahrt werden.
     

  • Das Theresienwerk sieht sich wie eine Außenstation von Lisieux und will ein Motor der Theresienverehrung in den deutschsprachigen Ländern sein.